Tagesarchiv: 14. April 2010

In welchen Städten wird zu wenig gebaut?

 Nach einer Auswertung von Deutsche Bank Research liegt Potsdam auf Platz 1 der Städte, in denen die Haushalte in den vergangenen Jahren deutlich stärker gestiegen sind als die Anzahl der neu gebauten Wohnungen. Um mehr als 10 % ist diese Lücke, so das Ergebnis der Untersuchung (vgl. http://www.dbresearch.de/servlet/reweb2.ReWEB?addmenu=false&chapno=4980&document=PROD0000000000020733&noautotitle=true&rdTitleSource=Url&rwdspl=0&rwnode=DBR_INTERNET_DE-PROD$IMMO&rwobj=ReDisplay.Start.class&rwsite=DBR_INTERNET_DE-PROD&title=Aktueller+Kommentar).

Auch die Städte Dresden, Erding, Weimar, Leipzig, Regensburg und Lüneburg weisen ein stärkeres Wachstum der Haushalte als der neu gebauten Wohnungen auf. Im Ergebnis sind in diesen Städten die Wohnungspreise in den letzten jahren etwas stärker gestiegen als im Mittel. Das deutet auf erste Verspannungsmerkmale an diesen Märkten hin, so Deutsche Bank Research.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Statistik und Marktauswertung