Qualifikation als Schlüssel für das Bestehen von Unternehmen – Ergebnisse der Studie des ZEW im Auftrag des BMWi

Die Basis der Unternehmensführung sind die Fähigkeiten und die Qualifikation der Unternehmensführung. In der Studie über das Scheitern junger Unternehmen hat das ZEW im Auftrag des BMWi dieses Ergebnis als eines der wesentlichen Merkmale für das „Aufgeben“ eines Unternehmens herausgearbeitet. Diese Erkenntnis gilt 1:1 für die Immobilienbranche. Ich habe in dem Buch „Existenzgründung für Immobilienmakler“ (http://www.ratgeber-immobilienmakler.de) genau diesen Punkt ausführlich hervorgehoben. Mein Credo lautet: Ohne Fachkenntnisse lieber nicht selbständig machen. In einer Amazon-Buchkritik bin ich für diesen Punkt kritisiert worden. Dort heisst es sinngemäß: Der Autor des Buches warnt eher vor der Selbständigkeit … Das möchte ich gern noch einmal untermauern: Wer nicht mit der erforderlichen Ernsthaftigkeit in den Markt geht, sollte lieber gar nicht erst Immobilienmakler werden. Der Schlüssel für Erfolg ist: Qualifikation

In der Studie des ZEW wird dazu ausgeführt (Zitat S. 14):

„Mehr noch als bei etablierten oder größeren Unternehmen hängt das „Wohl und Wehe“ junger und kleiner Unternehmen an den Entscheidungen und Fähigkeiten des Unternehmers bzw. Geschäftsführers. Seine Kenntnisse und Qualifikationen sind die Grundlage aller für das Unternehmen wichtigen Entscheidungen und Planungen und seine Fähigkeiten sind maßgeblich dafür, ob es gelingt, Entscheidungen umzusetzen und Pläne zu erfüllen. Die  Punkte der Gruppe „strategische Entscheidungen“ sind die von den Betroffenen am häufigsten genannten Ursachen für Insolvenz oder Marktaustritt. Die „Bedeutungsrangliste“ enthält in der oberen Hälfte hauptsächlich Hinweise auf falsche strategische Entscheidungen. Am häufigsten werden aus dieser Kategorie eine zu starke Kundenbindung, ein zu kurzer Planungshorizont, ein zu starker Zielgruppenfokus, Fehlinvestitionen, eine zu riskante Wachstumsstrategie und die Kalkulation von nicht kostendeckenden Preisen genannt. Neben diesen strategischen Fehlentscheidungen werden auch unzureichende Kenntnisse hinsichtlich des Controllings von vielen Unternehmen als Schließungsursache gesehen. Unzureichenden Kenntnisse in Bezug auf Bereiche wie Marketing oder auch den Markt an sich sowie organisatorischen Fähigkeiten werden insgesamt dagegen nur eine mittlere Bedeutung eingeräumt. Vergleichsweise wenige Unternehmen sahen in den vorhandenen technischen Fähigkeiten im Unternehmen oder auch in der Produktqualität eine Ursache für den Marktaustritt. Die „inhaltlichen“ Vorraussetzungen für einen Markterfolg sahen die allermeisten Unternehmen wohl als gegeben, es fehlte allerdings an den Fähigkeiten, diese auch zu nutzen.“

Quelle: Studie über das Scheitern junger Unternehmen des ZEW im Auftrag des BMWi    

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Existenzgründung Immobilienmakler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s