Archiv der Kategorie: Publikationen

Neu: Ratgeber Immobilienkauf in Kroatien

Wer in Kroatien eine Immobilie kaufen will, fragt sich, wie das abläuft. Ferienimmobilien sollen auch dort eine Rendite erwirtschaften. Das erfordert Sicherheit. Wird ein notarieller Kaufvertrag geschlossen? Gibt es ein Grundbuch? Woher weiß ich, ob für ein Appartement ein eigenes Grundbuchblatt angelegt wird? Welche Genehmigungen muss ein Bau in Kroatien haben, damit dieser als legal eingestuft wird? Darum geht es in dem neuen Ratgeber, der als e-Book erschienen ist. Wir haben den Ratgeber auf das Jahr 2016 aktualisiert. Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Immobilienmarkt, Immobilienrecht, Publikationen

Widerrufsrecht für Makler und Verwalter

e-Book Widerruf Maklervertrag JohnsJetzt NEU: 3. Auflage mit 67 Fällen

Das e-Book zum Widerrufsrecht ist gerade frisch aktualisiert worden. Es enthält jetzt auch alle wichtigen Hinweise für Haus- und Immobilienverwalter, die vom Widerrufsrecht betroffen sind. Für Immobilienmakler ist es ohnehin zum Standardwerk für das Widerrufsrecht geworden.
Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Immobilienrecht, Publikationen

Provisionsverweigerer und Widerrufsrecht – Ihre Erfahrungen?

e-Book Widerrufsrecht Maklerverträge JohnsE-Book für Immobilienmakler

Durch das neue Widerrufsrecht steigen die Möglichkeiten für Provisionsverweigerer, dass diese die Provisionspflicht umgehen. Schwierige Zeiten für Immobilienmakler. Viele Makler halten den „guten Draht“ zum Kunden nach wie vor für den besten Schutz vor dem Widerruf. Aber wird das auch 54 Wochen bis nach dem Abschluss des Maklervertrages halten?  Und Ihre Fragen zum Widerrufsrecht? Alle schon beantwortet? Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Immobilienrecht, Praxis-Tipp, Publikationen

E-Book zum Widerrufsrecht bei Maklerverträgen

Widerruf Maklerverträge e-Book JohnsDas neue e-Book zum Widerrufsrecht bei Maklerverträgen ist im Gevestor Verlag erschienen. (Autor: Rechtsanwalt Sven R. Johns, Kanzlei MOSLER + PARTNER RECHTSANWÄLTE, München/Berlin – www.mosler-partner.com).

In 39 Fällen wird die aktuelle Rechtslage mit vielen Details aus der Maklerpraxis erläutert.  Es kommen quasi täglich neue Fragen zum Widerrufsrecht bei Maklerverträgen hinzu. Auch diese neuen Fälle werden gesammelt und kommen dann in die zweite Auflage hinein. Der Gevestor Verlag sichert allen Käufern zu, dass sie diesen Nachtrag im Anschluss an den Kauf des e-Books kostenlos erhalten.

Bitte verpassen Sie auch nicht die Webinare, die für alle Käufer des e-Books gehalten werden. in den Webinaren werden die gezielten Fragen der Leser noch einmal ausführlich behandelt.

Kleine Übersicht zu den Fällen, die ich in dem e-Book behandelt habe:

– Steuerberater als Kunde – gewerblich oder Verbraucher – worauf kommt es an?

– Kunde will, dass Makler sofort tätig wird – wie geht der Makler am besten vor?

– Was müssen Mitarbeiter im Maklerbüro beachten? Wie sichern Immobilienmakler als Arbeitgeber den reibungslosen Ablauf im Büro?

– Ergänzung des Vertrages mit freien Mitarbeitern

– Wie der (schriftliche) Maklervertrag jetzt in jedem Fall ergänzt werden muss

– Heilt die Maklerklausel alles?

Sie haben sicher viele weitere Fragen. Das e-Book versucht, diese alle zu beantworten. Und wenn etwas fehlt, bitte eine Nachricht und am Webinar teilnehmen.

Hier finden Sie den link zur Bestellung des e-Books:

https://www.gevestor-shop.de/IMB-Widerrufsrecht-Makler-AZ-LP/

2 Kommentare

Eingeordnet unter Immobilienrecht, Publikationen

Jahrbuch Immobilien International neu erschienen

Jahrbuch Immobilien International

Jahrbuch Immobilien International

Die Immobilie gehört wieder zu den besten Assetklassen

Die bekannte Reihe der Jahrbücher Immobilien findet mit der 9. Auflage als „Jahrbuch Immobilien International“ seine Fortsetzung. 20 Beiträge rund um Immobilienmärkte, die gewerbliche Immobilienfinanzierung, alternative Finanzierungsformen, NPL, Verbriefung und Basel III zeigen, dass der europäische Immobilien- und Finanzierungsmarkt lebt und das Jahr 2014 ein gutes Jahr werden wird.  Das Motto der 4 Herausgeber lautet: „Die Immobilie gehört wieder zu den besten Asset-Klassen.

Robert Ummen/Sven Johns/Jacob Lyons/Torsten Hollstein haben sich als Herausgeberteam für dieses „Jahrbuch Immobilien International“ zusammengetan. Das Buch kann unter folgendem link im Shop bestellt werden (hier klicken).

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Europa, Finanzierung, Immobilienmarkt, Publikationen

Neues Buch: Erfolgsfaktoren Immobilien

Erfolgsfaktoren2013_Cover2F4D569Was macht Immobilienfirmen erfolgreich?

Dieser Frage gehen viele Immobilienfirmen täglich nach. Auch das Blog „Ratgeber Immobilienmakler“ befasst sich immer wieder mit der Frage, was die Immobilienfirmen erfolgreich macht. Viele Ideen, Anregungen, Tipps und Praxisbeispiele haben Sie auf diesem Blog schon gelesen.

Neues Buch vorgestellt

Das neue Buch „Erfolgsfaktoren Immobilien“ zeigt viele der Beispiele, was Immobilienfirmen erfolgreich und erfolgreicher macht.

– Software
– Immobilienbewertung
– Portallösungen
– Franchiseangebote für Immobilienfirmen
– wichtige Fortbildungs- und Studienangebote für die Immobilienberufe
– Bewertung von Dienstleistungen
– Videopräsentationen
– Netzwerk
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
– Social Media
– Onlinemarketing
– Markenbildung
– Akquisition von Aufträgen

Mehr als 80 Angebote vorgestellt

„Erfolg ist die Summe vieler einzelner Faktoren. Einer dieser Faktoren ist, sich mit seinem eigenen Unternehmen perfekt aufzustellen. Es gibt sehr viele richtig gute Angebote für Immobilienfirmen, die diese nutzen können. Mir geht es vor allem darum, dass die vielen Immobilienfirmen, die beratend in der Immobilienbranche tätig sind, einen Überblick über diese Angebote bekommen. Deshalb stellen wir in dem Buch „Erfolgsfaktoren Immobilien“ mehr als 80 verschiedene solcher Angebote vor“, sagt der Herausgeber Sven R. Johns.

Das Buch wendet sich an:

Bauträger, Berater, Makler, Vermieter, Vermittler, Nachweismakler, Verwalter für WEG oder Miethausverwalter, Sachverständige, Gutachter oder Bewerter, Wohnungsgesellschaften und Genossenschaften, Immobilienfinanzierer, Energieberater und Erbringer von Dienstleistungen für die Immobilienwirtschaft. Es richtet sich gleichermaßen an Profis, die schon (fast) alles gesehen haben wie an Quereinsteiger, die einen schnellen Überblick wünschen.

Erfolgsfaktoren Immobilien – Erfolgsgeschichten, Tools, Produkte, Anwendungen und Empfehlungen für Immobilienfirmen

Sven R. Johns (Hrsg.)
Wullenwever Verlag Berlin GmbH & Co KG
152 Seiten, DIN A4, Hardcover
Auflage 2013
Preis: 29,80 Euro
ISBN 978-3-9815970-0-4

 

Bestellung

Das Buch kann direkt bestellt werden unter:

www.umzug-und-umziehen.de/shop/produkte/
oder unter info <at> wwv-berlin.de

4 Kommentare

Eingeordnet unter Immobilienmarketing, Publikationen

Buchtipp: Digitale Immobilien Kommunikation

Der Einsatz des Internets in der Immobilienbranche erfordert mehr als nur das Erstellen einer Homepage. Deshalb ist das Buch von Thomas Gawlitta so wertvoll. Ich möchte Ihnen das Buch wärmstens empfehlen, wenn Sie Immobilien mit digitalen Medien vermarkten.

Mobil ist Trumpf

Immer mehr Nutzer gehen mit mobilen Endgeräten, Smartphones, oder Tablet-PCs ins Internet. Das bedeutet für die Anbieter von Waren und Dienstleistungen, dass sie sich diesem Trend ebenfalls zuwenden müssen.

Auch die Immobilienwirtschaft wird sich der Entwicklung nicht verschließen können.

Dennoch haben noch viel zu wenige Unternehmen diese Entwicklung aufgenommen und die eigene Webseite auch für das Smartphone angepasst, eigene Anwendungen ins Internet gestellt, Apps programmieren lassen oder in den sozialen Netzwerken die Immobilienvermarktung konsequent angekurbelt.

1000 Zahlen

Gawlitta besticht durch den Detailreichtum mit vielen Zahlen zur Nutzung mobiler Endgeräte, Anwendungen im Internet usw. Jeder Immobilienmakler, Verwalter, Bauträger und viele andere Dienstleister in der Immobilienwirtschaft lernen aus diesem Buch Schritt-für-Schritt sich in den Sozialen Medien besser zu bewegen.

Wertschöpfungskette in der Immobilienvermarktung

Auf den Seiten 46 und 47 stellt der Autor einmal den klassischen Weg und die Möglichkeiten der Sozialen Medien gegenüber, wenn es um die Wertschöpfungskette in der Immobilienvermarktung geht. Eine spannende Auflistung von Punkten, aus der jeder Immobilienmakler seinen Nutzen ziehen wird.

Markenbildung

In Kapitel 4 geht es um den persönlichen Leitfaden. An erster Stelle der Ziele, die es umzusetzen gilt, steht der Aufbau einer eigenen digitalen Marke. Das entspricht auch meiner Erfahrung. Wer nur auf den Absatz von Immobilien in den digitalen Medien schielt, der springt zu kurz.

Der eigentliche Reiz der sozialen Netzwerke und der digitalen Medien liegt darin, viele Gruppen an sich zu binden und nicht nur die direkten Immobiliensucher, die jetzt gerade eine Immobilie suchen.

Wer eine digitale Marke aufbaut, wird  von weiteren Gruppen wahrgenommen. Wenn dann einmal das Thema Immobilie bei einem Einzelnen in den Fokus rückt, dann erinnert sich dieser an die digitale Marke, die er im Netz wahrgenommen hat.

Erst an zweiter Stelle der Ziele steht der direkte Absatz von Immobilien. Schließlich geht es um die Kommunikation mit weiteren Gruppen, z.B. potentiellen Auftraggebern, wozu ich auch Bauträger und Hausverwaltungen zähle, die mehr als nur einen Auftrag an ein Immobilienbüro erteilen.

Kommunikationsmix

Breiten Raum nimmt in dem Buch von Thomas Gawlitta der Kommunikationsmix in den Digitalen Medien ein. Bedienen Sie nicht nur einen Kanal. Die Webseite ist das virtuelle Büro.

Es gibt aber viel mehr Möglichkeiten, Interessenten zu gewinnen und an sich zu binden. Auf die Einrichtung eines Blogs verwendet Gawlitta viel Raum. „Für Immobilienmakler (…) kann das aktive Bloggen Vorteile im Kampf um neue Kunden und Aufträge bringen“, fasst er diesen wichtigen Punkt zusammen.

Planung

Das Buch enthält auch ein Kapitel zur Zeit- und Budgetplanung. Dieses Thema darf nichtz fehlen. Es ist deshalb sehr konsequent, dass das Buch sich auch damit befasst. Dabei geht es sowohl um das einzusetzende Zeitbudget als auch um die finanziellen Mittel. Gut ist, dass Thomas Gawlitta die Planung beispielhaft für unterschiedliche Kampagnenmöglichkeiten aufgliedert.

Expertenwissen

Der Autor, Thomas Gawlitta, ist Experte in Sachen Digitale Medien in der Immobilienwirtschaft. Ich habe ihn als Gründer des heutigen CommercialNetwork kennengelernt, einer Plattform, die Investoren und Anbieter von Immobilien im Internet zusammenbringt. Er leitet eine Agentur, in der neue Ideen für die digitale Vermarktung von Immobilien umgesetzt werden. Mit Floor 77 hat er kürzlich ein neues Konzept vorgestellt.

Frische Ideen – wie in diesem Buch

Wie schreibt Gwalitta in einem seiner vielen Tipps in dem Buch? „Frische Ideen erreichen die breite Masse über die Sozialen Medien.“

Machen Sie sich diese Entwicklung doch auch zu Nutzen. Das Buch „Digitale Immobilien Kommunikation“ hilft Ihnen dabei mit vielen wertvollen Anregungen.

Der Buchtipp ist auch im Newsletter Immobilien Insider von http://www.gevestor-immobilien.de erschienen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Praxis-Tipp, Publikationen

Glossar Wertbegriffe Sachverständige

Das in diesem Blog vor wenigen Tagen vorgestellte Glossar der Wertbegriffe für Immobilien-Sachverständige kann im Webshop des IVD zum Preis von 9,80 EURO erworben werden. Nachdem in dem letzten Blogbeitrag der link zum IVD Webshop nicht enthalten war, wird dieser link nun nachgereicht:

http://www.ivd-webshop.net/IVDFachliteratur/tabid/112/CategoryID/1/List/1/catpageindex/2/Level/a/ProductID/1/Default.aspx?SortField=ProductName%2cProductName

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Publikationen

Glossar Begriffe für Sachverständige

Welche Bedeutung haben Handelswert, Taxwert, Schätzwert, Beleihungswert, Versicherungswert, Residualwert, merkantiler Minderwert, Zeitwert, Vergleichs- und Ertragswert? Alle genannten Werte haben einen hohen Anwendungsgrad in der Praxis. Ausgehend vom zentralen Begriff des Marktwerts ist zu untersuchen, inwieweit Inhaltsidentität mit dem Verkehrswert, dem Gemeinen Wert und den englischen Begriffen Market Value und Fair Value besteht. Dabei sind bei allen Wertbegriffen folgende Umstände zu berücksichtigen:

1. Der gewöhnliche Geschäftsverkehr
2. Die Beschaffenheit des Bewertungsgegenstandes
3. Alle wertbeeinflussenden Umstände

Diese sind in den Legaldefinitionen der Wertbegriffe – soweit vorhanden – zum Beispiel § 194 BauGB, § 9 BewG beziehungsweise in den Definitionen der Fachverbände beziehungsweise im „Guide Bleu“ der TEGoVa und den International Accounting Standards/International Financial Reporting Standards (IAS/IFRS) niedergelegt.

Der gewöhnliche Geschäftsverkehr
Mit gewöhnlichem Geschäftsverkehr sind die üblichen Gepflogenheiten des Handels mit den jeweiligen Bewertungsgegenständen gemeint. Der Wert des Bewertungsobjektes wird durch Angebot und Nachfrage auf einem freien Markt bestimmt, wobei Käufer und Verkäufer weder unter Zeitdruck noch unter Zwang oder gar Not stehen.

Beschaffenheit des zu bewertenden Objektes
Unter Beschaffenheit des zu bewertenden Objektes sind die rechtlichen und tatsächlichen Eigenschaften zu verstehen. Rechtliche Gegebenheiten wie zum Beispiel Nutzungsrecht Dritter, Verfügungs- und Erwerbsrechte, Sicherungs- und Verwertungsrechte der Gläubiger, die sich aus der jeweiligen Vertragsgestaltung oder auch aus dem Öffentlichen Recht und den Standardnormen (zum Beispiel DIN) ergeben, sind dabei zu berücksichtigen. Tatsächliche Eigenschaften können die Herstellungsmaterialien, die Formgebung, die Ausstattung, der Zustand, das Alter, die Größe etc. sein.

Wertbeeinflussende Umstände
Die im vorherigen Absatz beispielshaft aufgezählten Gegebenheiten stellen wertbeeinflussende Umstände dar, die bei der Wertermittlung für den konkreten Bewertungsgegenstand in jedem Einzelfall mehr oder weniger stark einfließen. Nachdem ausschließlich objektive Maßstäbe den Wert bestimmen, sind ungewöhnliche Umstände (zum Beispiel Monopolistenkauf) und persönliche Verhältnisse (zum Beispiel Verwandtenkauf) zwangsläufig ausgeschlossen.
Das Glossar „Wert- und Kostenbegriffe im Sachverständigenwesen“ (vgl. auch DS 6/2009) mit der Darstellung der Wertbegriffe als fachübergreifendes Konstrukt aus den Disziplinen Immobilienbewertung, Hausrat, Kunst/Antiquitäten, Kfz sowie Maschinen und Anlagen kann unter www.ivd-webshop.net für 9,80 Euro bestellt werden.

Quelle: www.ivd.net, Webseite des Immobilienverbandes IVD und AIZ, Autor: Prof. Dr. Siegfried Sandner

3 Kommentare

Eingeordnet unter Praxis-Tipp, Publikationen

500 Tage Blog Ratgeber Immobilienmakler

Das Blog „Ratgeber Immobilienmakler“ feiert am 13. Juli 2011 das 500-tägige-Bestehen. Am 28. Februar 2010 erschien der erste Blogbeitrag unter www.ratgeber-immobilienmakler-blog.de.

Schwerpunkt: Praxis-Themen für Immobilienmakler

Das Blog hat einen klaren Schwerpunkt und befasst sich mit Themen für Immobilienmakler. Von der Existenzgründung, über die erfolgreiche Etablierung eines Maklerunternehmens, den Einsatz von Sozialen Netzwerken, Tipps zu Veranstaltungen in der Immobilienwirtschaft und Berichte aus dem Immobilienmarkt. Die statistischen Rahmendaten rund um die Immobilienwirtschaft, die Kommentierung von aktuellen Ereignissen und Entwicklungen sowie Themen aus der Immobilienpolitik runden das Spektrum der Blogbeiträge ab.

Etwa 320 Beiträge in 500 Tagen

In dem Makler-Blog sind seit der Gründung etwa 320 Beiträge erschienen. Das entspricht in etwa einem Beitrag je Werktag seit der Gründung des Blogs. Autor Sven Johns, Bundesgeschäftsführer des Immobilienverbandes IVD und Autor der Bücher „Existenzgründung für Immobilienmakler“ und „Businessplan für Immobilienmakler – Schritt-für-Schritt“ verfasst die Blogbeiträge in seiner Freizeit. Es kommt immer häufiger vor, dass Anfragen für Gastbeiträge auf dem Makler-Blog eingehen. Auch das ist ein Zeichen der Akzeptanz des Blogs in der immobilienwirtschaftlichen Szene. Weitere Gastbeiträge sind in dem Blog immer willkommen.

Zugriffe steigen kontinuierlich

Die Zugriffszahlen auf die Blogbeiträge steigen Dies ist die wichtigste Frage, die sich ein Autor stellen muss, wenn ein Blog gegründet wird. Zu Beginn der Blog-Tätigkeit sind die Zugriffszahlen nicht sehr hoch. Inzwischen sind die Zugriffszahlen zwischen 100 und 200 Lesern am Tag und in Spitzenfällen greifen auch schon einmal 250 und mehr Besucher auf einen Beitrag zurück. Da auch die Zahl der Abonnenten für das Blog steigt, wird sich diese Zahl weiter kontinuierlich erhöhen.

Ratgeber-Immobilienmakler

Das Buch „Existenzgründung für Immobilienmakler“, das im März 2010 neu erschienen ist, wurde im Dezember 2010 unverändert nachgedruckt, weil die Auflage bereits nach neun Monaten vergriffen war. Für das zweite Halbjahr 2011 ist eine zweite, überarbeitete Auflage in Planung.  Das Buch kann im Webshop unter www.ratgeber-immobuilienmakler.de zum Preis von 39,80 € bestellt werden. Dort ist auch die E-Book-Version zum Preis von 29,80,- € verfügbar. Viele der Themen, die in dem Buch für Existenzgründer aufgegriffen werden, bieten die Möglichkeit, für eine Kommentierung im Blog. Vor allem die vielen positiven Reaktionen zu dem Buch, die über Facebook, Xing oder per E-Mail bei dem Autor eingehen, bieten Anlass, die Themen weiter zu diskutieren und zusätzliche Erfahrungen von Existenzgründern aufzunehmen.

Geschichten von Immobilienmaklern

Der Austausch der vielen kleinen Geschichten und Erfahrungen von Immobilienmaklern kommt vielfach zu kurz. Ein Blog wie das Makler-Blog ist daher die Möglichkeit, diesen Austausch zu fördern und damit wertvolle Anregungen an die Immobilienmakler weiterzugeben. Auch diese Funktion erfüllt das Blog „Ratgeber Immobilienmakler“.

Die nächsten 500 Tage wird weiter diskutiert

Die nächsten 500 Tage sind anvisiert. Noch mehr Kommentare im Blog, noch mehr Geschichten von Kollegen, noch mehr Gastbeiträge, noch mehr Praxis-Tipps sind das Ziel für das Blog „Ratgeber Immobilienmakler“.  Irgendwann im Dezember 2011 oder Januar 2012 wird der 500. Beitrag in diesem Blog erscheinen. Lassen wir uns überraschen, wer diesen Gastbeitrag veröffentlichen wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Publikationen, Social Media für Immobilienexperten