Archiv der Kategorie: Social Media für Immobilienexperten

500 Tage Blog Ratgeber Immobilienmakler

Das Blog „Ratgeber Immobilienmakler“ feiert am 13. Juli 2011 das 500-tägige-Bestehen. Am 28. Februar 2010 erschien der erste Blogbeitrag unter www.ratgeber-immobilienmakler-blog.de.

Schwerpunkt: Praxis-Themen für Immobilienmakler

Das Blog hat einen klaren Schwerpunkt und befasst sich mit Themen für Immobilienmakler. Von der Existenzgründung, über die erfolgreiche Etablierung eines Maklerunternehmens, den Einsatz von Sozialen Netzwerken, Tipps zu Veranstaltungen in der Immobilienwirtschaft und Berichte aus dem Immobilienmarkt. Die statistischen Rahmendaten rund um die Immobilienwirtschaft, die Kommentierung von aktuellen Ereignissen und Entwicklungen sowie Themen aus der Immobilienpolitik runden das Spektrum der Blogbeiträge ab.

Etwa 320 Beiträge in 500 Tagen

In dem Makler-Blog sind seit der Gründung etwa 320 Beiträge erschienen. Das entspricht in etwa einem Beitrag je Werktag seit der Gründung des Blogs. Autor Sven Johns, Bundesgeschäftsführer des Immobilienverbandes IVD und Autor der Bücher „Existenzgründung für Immobilienmakler“ und „Businessplan für Immobilienmakler – Schritt-für-Schritt“ verfasst die Blogbeiträge in seiner Freizeit. Es kommt immer häufiger vor, dass Anfragen für Gastbeiträge auf dem Makler-Blog eingehen. Auch das ist ein Zeichen der Akzeptanz des Blogs in der immobilienwirtschaftlichen Szene. Weitere Gastbeiträge sind in dem Blog immer willkommen.

Zugriffe steigen kontinuierlich

Die Zugriffszahlen auf die Blogbeiträge steigen Dies ist die wichtigste Frage, die sich ein Autor stellen muss, wenn ein Blog gegründet wird. Zu Beginn der Blog-Tätigkeit sind die Zugriffszahlen nicht sehr hoch. Inzwischen sind die Zugriffszahlen zwischen 100 und 200 Lesern am Tag und in Spitzenfällen greifen auch schon einmal 250 und mehr Besucher auf einen Beitrag zurück. Da auch die Zahl der Abonnenten für das Blog steigt, wird sich diese Zahl weiter kontinuierlich erhöhen.

Ratgeber-Immobilienmakler

Das Buch „Existenzgründung für Immobilienmakler“, das im März 2010 neu erschienen ist, wurde im Dezember 2010 unverändert nachgedruckt, weil die Auflage bereits nach neun Monaten vergriffen war. Für das zweite Halbjahr 2011 ist eine zweite, überarbeitete Auflage in Planung.  Das Buch kann im Webshop unter www.ratgeber-immobuilienmakler.de zum Preis von 39,80 € bestellt werden. Dort ist auch die E-Book-Version zum Preis von 29,80,- € verfügbar. Viele der Themen, die in dem Buch für Existenzgründer aufgegriffen werden, bieten die Möglichkeit, für eine Kommentierung im Blog. Vor allem die vielen positiven Reaktionen zu dem Buch, die über Facebook, Xing oder per E-Mail bei dem Autor eingehen, bieten Anlass, die Themen weiter zu diskutieren und zusätzliche Erfahrungen von Existenzgründern aufzunehmen.

Geschichten von Immobilienmaklern

Der Austausch der vielen kleinen Geschichten und Erfahrungen von Immobilienmaklern kommt vielfach zu kurz. Ein Blog wie das Makler-Blog ist daher die Möglichkeit, diesen Austausch zu fördern und damit wertvolle Anregungen an die Immobilienmakler weiterzugeben. Auch diese Funktion erfüllt das Blog „Ratgeber Immobilienmakler“.

Die nächsten 500 Tage wird weiter diskutiert

Die nächsten 500 Tage sind anvisiert. Noch mehr Kommentare im Blog, noch mehr Geschichten von Kollegen, noch mehr Gastbeiträge, noch mehr Praxis-Tipps sind das Ziel für das Blog „Ratgeber Immobilienmakler“.  Irgendwann im Dezember 2011 oder Januar 2012 wird der 500. Beitrag in diesem Blog erscheinen. Lassen wir uns überraschen, wer diesen Gastbeitrag veröffentlichen wird.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Publikationen, Social Media für Immobilienexperten

So nutzen Unternehmer/-innen Social Media

Wie Unternehmer die sozialen Netzwerke richtig nutzen ist eine viel gestellte Frage in diesen Tagen. Das gilt genauso für Immobilienunternehmer und -unternehmerinnen wie allgemein in der Wirtschaft. Die 10 Tipps zum Einstieg in die Sozialen Netzwerke für Immobilienmakler und -verwalter wurden vor kurzem in diesem Blog veröffentlicht.

Social Media richtig nutzen

In der aktuellen Ausgabe des Harvard Business Manager geht Prof. Soumitra Dutta von der französischen Elite-Hochschule Insead der Frage nach, wie Unternehmer die sozialen Netzwerke richtig nutzen. „Wie Sie Social Media richtig nutzen“ ist der Titel des Artikels. Prof. Dutta ist Inhaber der Roland Berger Stiftungsprofessur für Wirtschaft und  Technologie sowie der akademische Direktor des Elab@INSEAD, der dortigen Initiative, ein Exzellenz-Center für Lehre und Forschung in der digitalen Wirtschaft aufzubauen (http://elab.isead.edu).

Es spricht alles für den Einsatz der Social Media

In dem Beitrag im Harvard Business Manager rät Prof. Dutta Unternehmern/-innen dazu, sich in den sozialen Netzwerken zu bewegen und sich eine persönliche Social media Strategie zuzulegen. Er beschreibt auch, dass der persönliche Einsatz eines Unternehmensinhabers, Geschäftsführer o.ä. dazu führt, ein „personal branding“ zu betreiben, als neben der Unternehmensmarke auch eine persönliche Marke über die sozialen Netzwerke aufzubauen.

Prof. Dutta benennt klar die Risiken des Einsatzes der sozialen Netzwerke aus Sicht des Managements. Was wird kommuniziert? Mit wem wird kommuniziert? Wie viel Zeit wird in den Sozialen Netzwerken verbracht? Welche Hilfsmittel können für die eingeschlagene Social Media Strategie zusätzlich genutzt werden?

Hier geht es zu dem Beitrag:

http://www.harvardbusinessmanager.de/heft/artikel/a-752385.html

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Social Media für Immobilienexperten

Ein Jubiläum der anderen Art – 100 Kommentare im Makler-Blog

Das Blog „Ratgeber Immobilienmakler„, das unter der domain http://www.ratgeber-immobilienmakler-blog.de erreichbar ist, feiert dieser Tage ein Jubiläum der ganz anderen Art. Runde 100 Kommentare wurden in dem Blog seit Bestehen im März 2010 dort hinterlassen. In dem Blog gibt Autor Sven Johns Tipps rund um die Existenzgründung als Immobilienmakler und das eigene Immobilienbüro. Schwerpunktthemen der vergangenen Monate waren die Existenzgründung, die Abgrenzung des eigenen Immobilienmarktes, die Organisation des eigenen Immobilienbüros und der Auftritt in den Sozialen Netzwerken.

Johns ist Autor des Buches „Existenzgründung für Immobilienmakler“, das alle Schritte der Existenzgründung des eigenen Immobilienbüros abdeckt. In Kürze wird ein Arbeitsbuch von Sven Johns zum Thema „Businessplan für Immobilienmakler“ erscheinen, das als Arbeitsbuch konzipiert ist und Schritt-für-Schritt zum eigenen Businessplan für ein Immobilienbüro führt. In dem Makler-Blog werden diese Themen mit ausführlichen Hinweisen des Autors begleitet.

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Social Media für Immobilienexperten

Kunden gewinnen in Sozialen Netzwerken – 10 Regeln

Wie läuft die Überleitung von Fans zu Kunden in den Sozialen Netzwerken? Jeder Immobilienmakler, der sich in den Facebook und Xing bewegt, stellt sich regelmäßig diese Frage. Ein Zaubermittel ist scheinbar noch nicht gefunden. Deshalb die folgenden Thesen zur Diskussion auf der Socila Media Konferenz des IVD #ivd11:

1. Dabeisein ist wichtig – Eine Facebook-Unternehmensseite ist zwingend erforderlich

2. Mitmachen ist noch wichtiger – Nicht nur zuschauen – habe vor kurzem die erschreckende 90 – 9 – 1 Regel gelesen (auch auf Facebook) – 90 % sind da – 9 % kümmern sich – 1 % ist aktiv – das geht gar nicht. Wer nicht aktiv ist in den Sozialen Netzwerken, der wird auch keine Kunden gewinnen. Nicht nur den Daumen heben für andere Inhalte, auch eigene Kommentare, Beiträge zu Immobilienthemen oder Entwicklungen am Markt sind wichtig.

3. Eigene Inhalte erstellen – Wer einige Wochen zugeschaut hat, was die anderen machen, der erkennt, was ihm gefällt und was er gar nicht leiden kann – warum sollte ein Kunde nicht genauso denken? Also schreiben Sie Inhalte auf Ihrer Unternehmensseite, die Ihnen gefallen würden, wenn Sie diese auf einer anderen Seite eines Freundes lesen würden. Das sind Praxis-Tipps bei der Immobiliensuche gebauso wie Termine zur Sprechstunde in Ihrem Büro. Das können Erfahrungen bei Besichtigungen oder erfolgreich abgeschlossene Aufträge und Referenzen sein. Nachrichten aus dem Immobilienmerkt, den Sie als Ihren direkten Immobilienmarkt definiert haben, sind ganz wichtig. Dazu zählt die Preisentwicklung genauso wie Nachrichten über Termine im Umfeld etc.

4. Nicht jeder Freund will eine Immobilie kaufen – Viele Immobilienmakler „verkleben“ ihre eigene Unternehmensseite mit Immobilienangeboten rauf und runter. Nicht jeder Freund der Unternehmensseite sucht aber gerade eine Immobilie. Welcher Effekt tritt ein? Die Fans sind eher genervt von diesen ständigen Immobilienangeboten. Dann ist es besser, einen eigenen Reiter dafür anzulegen oder nur auf die Angebote auf der eigenen Webseite zu verweisen

5. Inhalte sind zu einseitig auf Immobilien ausgerichtet- Kunden gewinnen beginnt mit dem Aufbau eines Rufes im Internet. Welchen Ruf will ich mir aufgbauen? Welches ist die Zielgruppe? Sind das die Käufer einer Immobilie, die gerade jetzt eine Immobilie suchen? Sind es die Verkäufer einer Immobilie, die gerade jetzt eine Immobilie verkaufen? Oder sind es alle potentiellen Kunden, die in meinem sorgfältig ausgewählten Bereich (lokal oder sektoral) dann, wenn sie einen Immobilienmakler benötigen, an mich denken und mich beauftragen? 

6. Reputationsmanagement ist die Riesen-Chance in den Sozialen Netzwerken – Wie werde ich zum Platzhirsch meiner Community? Erstens definiere ich sehr sorgfältig die Community und zweitens versorge ich diese Gruppe dann regelmäßig mit interessantem Content. Diese Position können sich auch alle Newcomer erarbeiten. Und dann gilt es, diesen Ruf zu pflegen, pflegen, pflegen …

7. Es wird nicht kommuniziert – Unternehmensseiten, die keine Kommunikation zulassen, sind Kommunikationsfriedhöfe. Wer keine Postings Dritter auf seiner Unternehmensseite zulässt, kommuniziert in einer Einbahnstraße und wird auch keine Kommentare erhalten. So wird die Seite nicht lebendig.

8. Mischung aus Privat und Geschäft – Eine eindeutige Trennung ist erforderlich. Das Bild vom Rieseneisbecher oder dem Weissbier in der untergehenden Sonne am Abend gehört nicht auf die Unternehmensseite in Facebook. Diese privaten Einträge schaden eher dem Bild und dem aufgebauten Ruf. Wer ist von den potentiellen Kunden wirklich daran interessiert, was ich gerade esse oder trinke?

9. Aktiv suchen – Netzwerke wie Xing oder Twitter sind sehr gut geeignet, gezielt auf Kunden zuzugehen. „Ich suche“ … immer wieder taucht die Suche nach einem Ladengeschäft in einer Stadt, nach einer Wohnung usw. auf. Diese Chancen können gezielt ausgewertet und diese Kontakte angesprochen werden. Das gilt auch für die Rubrik „Gemeinschaftsgeschäfte“ in vielen Gruppen auf Xing. Hier können Kontakte zu Kolleginnen und Kollegen aufgebaut werden, die zu einer Zusammenarbeit führen können. Auch hier gilt es, selbst aktiv zu sein, in Diskussionen aufzutauchen, sich bekannt zu machen.

10. Verknüpfung mit anderen Medien – Die Facebook Unternehmensseite gehört genauso zur Akquisition von Kunden in den Sozialen Netzwerken wie der Twitter-Account, das eigene Blog, der Youtube-Channel für Videos und das Profil auf Xing. Und das alles auch nocht regelmäßig. Legen Sie sich dazu Ihren eigenen Rythmus fest.

Zum Schluss die Kurzfassung: Dabeisein – Mitmachen – Aktivität sichtbar machen – kreativ sein. Kunden lkommen auch nicht von allein in ein Büro gelaufen. Ohne Anzeige in der Zeitung oder im Internet fragen wenige Kunden von allein an. Das gilt auch für die sozialen Netzwerke. Bildlich gesprochen: „Wer die größten Anzeigen schaltet, hat einen Vorsprung“.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Social Media für Immobilienexperten

Social Media live erleben!

Die sozialen Netzwerke erleben viele Teilnehmer am eigenen PC. Damit die Social Media auch wieder ein soziales Leben erfüllen, veranstaltet der IVD eine Konferenz zu diesem Thema am 25. Mai in Berlin. Anhand vieler praktischer Beispiele führen die Social-Media-Experten Tobias Geipel und Roland Kampmeyer die Teilnehmer durch die Welt der Sozialen Netzwerke. Dabei reichen die Themen von der allgemeinen Nutzung bis zur zielgerichteten Anwendung zur Kundengewinnung. Schwerpunktmäßig soll die Konferenz jedoch dem Erfahrungsaustausch dienen. Die Teilnehmer sollen die Möglichkeit erhalten, untereinander zu diskutieren, welche Online-Kanäle sich für Immobilienfirmen ihrer Erfahrung nach eignen.

Gesprächsrunden über Social Media

Die Veranstaltung startet um 14 Uhr mit einer Auftaktdiskussion, die der Bestandsaufnahme dienen soll. Im Anschluss wird es Vorträge zu den Themen Suchmaschinenoptimierung, Google-Ranking und die richtige Nutzung von Facebook und Twitter geben. Außerdem sind Gesprächsrunden mit den Teilnehmern und den Referenten geplant. Es war bei der Zusammenstellung des Programms sehr wichtig, dass genug Raum bleibt, offene Fragen untereinander zu diskutieren.

Immobilienfirmen diskutieren

Die Konferenz richtet sich an alle Immobilienexperten, die schon erste Erfahrungen im Bereich Social Media sammeln konnten, sowie an Einsteiger, die sich schnell in das Thema einarbeiten wollen. Für Teilnehmer des Deutschen Immobilientages des IVD ist der Besuch der Social Media Konferenz in den Teilnahmegebühren enthalten. Die Kosten für alle anderen Teilnehmer betragen 79 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer). Anmeldungen nimmt der IVD ab sofort entgegen unter info@ivd.net, 030/275 72 6-0 oder per Fax an 030-275 72 6-49.

Quelle: http://www.ivd.net, Pressemitteilung des IVD

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Social Media für Immobilienexperten

Wie war Ihr Immobilienjahr 2010?

In der Gruppe „Immobilien-Lobby“ auf Xing habe ich ein Forum zu den aktuellen Erfahrungen des Immobilienjahrs 2010 gestartet. Bitte einloggen und Erfahrungen austauschen. So lernen Kollegen von Kollegen über die gemachten Erfahrungen.

Hier geht es zu der Diskussion in der „Immobilien-Lobby“

http://tinyurl.com/2vzbgh8

In den Gesprächen, die ich zum Jahresende führe, steht das Thema Finanzierung im Vordergrund. Vor allem für den Neubau und die Projektentwicklung steht nicht genug Kapital bereit und die Banken sind sehr restriktiv mit der Mittelvergabe.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Immobilienmarkt, Praxis-Tipp, Social Media für Immobilienexperten

NAR Convention startet heute mit ca. 1.500 internationalen Immobilienexperten

In New Orleans beginnt heute die weltweit größte Convention für Immobilienmakler. Die National Association of Realtors NAR erwartet zu der fünf-tägigen Veranstaltung wieder mehr als 20.000 Besucher. Darunter werden ca. 1.500 internationale Immobilienexperten sein. Das Kongressprogramm enthät mehr als 300 Vorträge zu vielen Immobilienthemen. Der Markt steht im Vordergrund der wirtschaftlichen Analysen, die aus dem NAR Research Department vorgestellt werden. Verkaufstechniken und -praxis ist Inhalt vieler Vorträge. Auch Social Media, Blogs für Immobilienmakler, Facebook, twitter und andere Soziale Netzwerke spielen eine große Rolle.

In dem internationalen Teil des Kongresses wird ein Vortragsprogramm von ICREA (Freitag, 05. November 2010) organisiert. Am Samstag, 06. November 2010, finden die International Networking Hours statt, in denen auch ein Bereich für Deustchland vorhanden ist und von deutschen Kollegen bedient wird. In den vergangenen Jahren war dies ein viel besuchter Platz, um Kontakte zu knüpfen, ausländische Kollegen zu treffen, die Interesse an Deutschland und am Immobilienmarkt in Deutschland haben. Vielfach haben diese Kontakte schon zu Anfragen für konkrete Immobiliengeschäfte geführt. Innerhalb dieses internationalen Bereichs werden die beiden Europaverbände CEI und CEPI erstmals eine Präsentation über den Europäischen Immobilienmarkt halten (06. November um 14.30 Uhr Ortszeit).

Die amerikanische Maklerorganisation NAR bietet eine internationale Mitgliedschaft für alle Interessierten Immobilienmakler an. Diese kann zu sehr günstigen Konditionen erworben werden und stelht allen Immobilienmaklern offen, die einer ausländischen Partnervereinigung der NAR angehören.In der Schweiz ist das der SVIT, in Österreich die ÖVI und in Deutschland der IVD.

Mehr Informationen zu dem Kongress finden Sie unter:

http://www.realtor.org/convention.nsf/pages/RealtorsVolunteerdays?OpenDocument

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Immobilienmarkt, Social Media für Immobilienexperten, Veranstaltungen Immobilienwirtschaft