Schlagwort-Archive: Europäische Immobilien Akademie

Finanzielle Auswirkungen eines Immobilienkaufs – Sicht der Beteiligten

Der Kauf einer Immobilie hat vielfältige finanzielle Auswirkungen auf die verschiedenen Beteiligten. Aus der Absicht des Eigentümers, eine Immobilie zu verkaufen, wird für die weiteren Beteiligten ein eng verwobenes Netz aus finanziellen Gegebenheiten.

Beispiel: Verkauf eines Einfamilienhauses für 200.000,- €:

–        Der Verkäufer erhält 200.000,- €, um eine bestehende Finanzierung abzulösen, eine neue Immobilie zu kaufen oder das Geld anderweitig anzulegen

–        Der Käufer bezahlt den Kaufpreis häufig unter Einbeziehung einer Finanzierung bei einer Bank

–        Der Staat erhält Grunderwerbsteuer (3,5 – 5 %)

–        Der Immobilienmakler bezieht seine Provision bei der erfolgreichen Vermittlung des Verkaufs

–        Der Notar erhält Gebühren für Beurkundung, Beantragung des Eigentumswechsel im Grundbuch, ggfls. für die Beurkundung einer Grundschuld und Beantragung der Eintragung der Grundschuld im Grundbuch

–        Die Bank erhält Bearbeitungsgebühr für die Bearbeitung der Immobilienfinanzierung und verdient über die Laufzeit der Finanzierung an den Zinsen bzw. der Zinsdifferenz

–        Der Sachverständige erhält Honorar für die Bewertung der Immobilie (Grundstück und aufstehende Baulichkeiten)

–        Der Energieberater erstellt Energieausweis und erhält Honorar dafür

–        Der Versicherungsvermittler vermittelt Gebäudeversicherung (Pflichtversicherung) und erhält Provision

–        Ggfls ist ein Rechtsanwalt zur Überprüfung von Verträgen auf einer oder beiden Seiten beauftragt und erhält Honorar

Hat einer der Beteiligten auch nur einen Cent zu verschenken? Wer, wenn nicht der Immobilienmakler soll die qualifizierte und fundierte Beratung in dieser „größten finanziellen Transaktion im Leben“ vornehmen. Wenn Sie vorhaben, sich in der Immobilienbranche selbständig zu machen, dann ist dies ein guter Ausgangspunkt.

Ab Januar 2011 bietet die Europäische Immobilien Akademie einen Online-Lehrgang für angehende Immobilienmakler an, in dem die ersten Schritte in der Existenzgründung  vermittelt werden. Von der Entscheidung zur Selbständigkeit, über die Beantragung der Gewerbeerlaubnis bis zur Einrichtung des eigenen Büros und den ersten Schritten als Immobilienmakler führt der Online-Lehrgang die Teilnehmer über einen Zeitraum von sechs Wochen in die Selbständigkeit als Immobilienmakler ein. Das Besondere an dem Lehrgang ist die interaktive Zusammenarbeit der Studenten und Lehrgangsteilnehmer untereinander und mit dem Kursleiter. Über Teamspeak werden Aufgaben gemeisnam gelöst, in einem virtuellen Unterrichtsraum treffen sich Teilnehmer und Kursleiter, um Erfahrungen zu besprechen, die wichtigsten Fragen direkt zu klären und Praxisbeispiele zu bearbeiten.

Der Kurs startet am 15. Januar 2011. Anmeldungen nimmt die EIA ab sofort entgegen unter eia-sb@t-online.de. Der Lehrgang kostet 395,- €, dauert ca. sechs Wochen und umfasst ein Manuskript, das die Teilnehmer während des Kurses bearbeiten. Am Ende wird eine Prüfung geschrieben, die bewertet wird. Während des Kurses haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihren Wissensstand in verschiedenen Fächern zu kontrollieren. Diese Tests dienen dazu, den Teilnehmern etwaige Wissenslücken aufzuzeigen und Möglichkeiten zur Verbesserung der Qualifikation anzu bieten.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Existenzgründung Immobilienmakler, Fortbildung Immobilienwirtschaft, Veranstaltungen Immobilienwirtschaft, Video

Herbstzeit ist Fortbildungszeit – Checkliste für die Auswahl des richtigen Lehrgangs für angehende Immobilienmakler

Reines Fernstudium in der Fortbildung oder lieber doch Präsenzzeiten, in denen man Kollegen und Dozenten trifft? Die Auswahl des richtigen Lehrgangs für angehende Immobilienmakler ist nicht leicht. Es gibt sehr viele Anbieter. Die Tipps zur richtigen Auswahl des Lehrgangs helfen bei der Entscheidung. http://wp.me/pPzom-8L

Weitere Infos auch inter www.ratgeber-immobilienmakler.de

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Existenzgründung Immobilienmakler, Fortbildung Immobilienwirtschaft

Studienreise für die Immobilienwirtschaft auf die Balearen – Oktober 2010

Die Europäische Immobilien Akademie e.V. führt im Rahmen des Studienmoduls „Internationale Immobiliengeschäfte“ vom 16. – 22. Oktober 2010 eine Studienreise auf den Balearen durch. Ziel der Reise sind in diesem Jahr die Immobilienmärkte Mallorca, Ibiza und Formentera. Geplant sind verschiedene Fachvorträge über spanische Immobilien (Kauf, Verkauf, Verwaltung, Baustandards etc.). Als Referenten werden Architekten, Bauträger, Makler, Steuerberater und Rechtsanwälte zur Verfügung stehen, die den Immobilienmarkt vor Ort kennen. Vorgesehen sind auch Objektbesichtigungen auf den drei Inseln sowie Treffen mit Immobilienmaklern und Bauträgern, damit die Kontaktaufnahme für Gemeinschaftsgeschäfte möglich ist.

An dieser Studienfahrt können auch Interessenten teilnehmen, die den Lehrgang „Internationale Immobiliengeschäfte“ nicht belegen.

Weitere Informationen unter: http://www.eia-akademie.de/index.php?option=com_content&view=article&id=101

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Immobilienmarkt, Veranstaltungen Immobilienwirtschaft

Umfrageergebnisse Existenzgründerbörse Immobilienmakler

An der Europäischen Immobilien Akademie EIA (http://www.eia-akademie.de) haben wir im Rahmen der Existenzgründerbörse eine kleine Umfrage gemacht. Das sind die Ergebnisse:

– 73 % der Teilnehmer/Existenzgründer sind branchenfremd , also Quereinsteiger
– 27 % haben vor der Existenzgründung Erfahrungen in einem anderen Maklerbüro gesammelt
– fast 3/4 planen, einen Basis-Lehrgang für Einsteiger zu besuchen
– 4 % haben vor der Gründung ein Gründercoaching in Anspruch genommen
– 27 % planen ein Gründercoaching vorzunehmen
– 80 % planen, die Existenzgründung allein vorzunehmen
– 20 % gründen ihr eigenes Immobilienbüro mit einem Partner
– 54 % haben einen Businessplan geschrieben

Von den Teilnehmern an der Existenzgründerbörse hatten 31 % mit der Tätigkeit bereits begonnen, 69 % standen noch vor der Aufnahme der Tätigkeit.

Zusammenfassung: Ein hoher Grad an Quereinsteigern in den Beruf des Immobilienmaklers; diese sind sich bewusst, dass eine fundierte Qualifikation durch Lehrgänge etc. erforderlich ist; etwa die Hälfte bereitet sich mit Hilfe eines Businessplans vor (Anteil ist deutlich zu gering); Riesen-Informationsbedarf in Sachen Gründercoaching; die Zuschüsse für Gründercoaching sind nicht hinreichend bekannt.

3 Kommentare

Eingeordnet unter Existenzgründung Immobilienmakler