Schlagwort-Archive: Florida

Wachsendes Geschäft: Erfahrungen von US-Immobilienmaklern mit internationalen Kunden

Die National Association of Realtors untersucht seit 2007 regelmäßig die Erfahrungen von amerikanischen Immobilienmaklern mit internationalen Kunden. Insgesamt 7 % des amerikanischen Wohn-Immobilienmarktes wird von ausländischen Kunden bedient. In dem Markt von ca. 910 Mrd. US-$ ist das ein Anteil in Höhe von knapp 65 Mrd. US-$. Das sind die Werte aus dem Jahr 2009.

Interessant ist, dass ca. 28 % der befragten Immobilienmakler Kontakt zu internationalen Kunden hatten und ca. 18 % der Immobilienmakler eine Immobilie an einen ausländischen Kunden verkauft haben. Dieser Anteil ist in den zwei letzten Jahren wieder angestiegen und auf den Wert vor der Finanzkrise zurückgekehrt. Ein hoher Anteil der ausländischen Kunden kommt aus dem Netzwerk der Immobilienmakler. Das zeigt, dass ein Marktanteil mit kontinuierlicher Tätigkeit aufgebaut werden kann. 53 % der internationalen Klientel ist ein wiederholter Kontakt/Kunde des Immobilienmaklers oder auf Empfehlungen aus dem Freundeskreis zurückzuführen. Immerhin entstanden 13 % der Kontakte durch das Internet. Nur ein Viertel der Immobilienmakler hatte mehr als drei internationale Kunden. Das spricht dafür, dass dieses Marktsegment weiterhin ausbaufähig ist.

Der größte Teil der ausländischen Kunden kam bei den amerikanischen Immobilienmaklern aus Canada. 7% kamen aus den Ländern Deutschland/Frankreich, die in dieser Statistik interessanterweise zusammengefasst wurden. 3 % der Kunden kamen aus Russland. Der Erwerb stellte für die meisten Käufer offensichtlich keine größere finanzielle Hürde dar, weil 55 % der Käufe ohne eine Bankfinanzierung abgewickelt worden sind.

Die meisten ausländischen Käufer erwerben nach wie vor in Florida eine Immobilie. Allerdings ist der Anteil im Vergleich zum Jahr 2009 rückläufig. Aufsteiger sind die Bundesstaaten Arizona, Nevada und Georgia.

Den gesamten Bericht finden Sie unter diesem link:

http://www.realtor.org/wps/wcm/connect/9b7e6400432011a2a32ab7d4db880d7c/research_intl_survey_2010.pdf?MOD=AJPERES&CACHEID=9b7e6400432011a2a32ab7d4db880d7c

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Immobilienmarkt

September-Ausblick der amerik. Maklervereinigung NAR

Der Ausblick des Research-Abteilung der National Association of Realtors fällt in diesem Jahr durchaus optimistisch aus. In vielen Bundesstaaten haben im 2. Quartal 2010 die Verkäufe für Immobilien im Vorjahresvergleich angezogen. Interessant ist, dass in Californien und Arizona die Anzahl der Verkäufe gefallen ist. Beide Bundesstaaten zählen zu den größten Immobilienmärkten in der USA. Auch in Michigan haben die Verkäufe nachgegeben. Dagegen haben im Nord-Westen, im Nord-Osten und in Florida die Anzahl der Verkäufe angezogen. In Florida wird ein Anstieg der Verkäufe um mehr als 12 % berichtet. Der Bundesstaat Noth Dakota hatte den stärksten Anstieg der Verkaufsfälle um mehr als 50 %. Parallel dazu steigen in einigen Teilmärkten auch wieder die Immobilienpreise.

Den gesamten Überblick, den die NAR im September 2010 gibt, können Sie unter folgendem link einsehen:

http://www.realtor.org/research/economists_outlook/commentaries/commentary_regional_q22010

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Immobilienmarkt

Wo besitzen Deutsche eine Ferienimmobilie?

Der Markt für Ferienimmobilien wird immer wichtiger. Die Attraktivität einer Ferienimmobilie als Kapitalanlage oder für die Eigennutzung steigt beständig. Fewo-direkt.de führt regelmäßig eine Untersuchung durch. 26,8 % der Erwerber einer Ferienimmobilie  haben  diese über einen Immobilienmakler gekauft; weitere 13,4 % von einem Bauträger. Das bedeutet, dass etwa 40 % des Marktes in Händen der gewerblichen Immobilienvermittlung und Immobilienunternehmen sind. Der Anteil der Immobilienmakler an diesem Marktsegment ist demnach noch ausbaufähig. Fewo-direkt hat die Nutzer des eigenen Portals befragt, wo diese Ferienimmobilien besitzen.

Deutschland 43,8 % (dort vor allem Nord- und Ostsee)

Ausland 64,2 %

Von den ausländischen Ferienimmobilien sind am beliebtesten:

Spanien 10,7 % – beliebteste Regionen: Mallorca, Costa Blanca, Costa del Sol

Österreich 8,5 % – Tirol, Salzburger Land, Wien

Italien 8,1 %- Südtirol, Toskana, Lombardei, Ligurien

Frankreich 6,2 % – Roussillon, Cote d’Azur, Provence,

USA 3,5 %  – Florida

Quelle: http://www.fewo-direkt.de

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Immobilienmarketing, Immobilienmarkt

Schwerpunkt: Ferienimmobilien in der neuen AIZ – Das Immobilienmagazin

Das ideale Ferienhaus ist der Mittelpunkt des großen Beitrags „Ferienimmobilien“ in der neuen AIZ – Das Immobilienmagazin – Ausgabe 7/2010, die gerade erschienen ist. Das ideale Ferienhaus steht in Groß Schwansee in Nordwestmecklenburg im sog. Klützer Winkel zwischen Travemünde und Boltenhagen. Der Deutsche Tourismusverband hat den Titel „bestes Ferienhaus“ verliehen und aus insgesamt 68.000 Ferienhäusern ermittelt. Das Buchungsverhalten bei Ferienimmobilien spielt eine wichtige Rolle für die Immobilieneigentümer, die die Immobilie als Kapitalanlage betrachten und die Immobilie daher vermieten. Ferien am Meer mit 49,2 %, Ferien auf dem Land mit 22,4 %, Ferien in einer Berghütte mit 13,1 % und Ferien in der Metropole mit 7,5 % sind die wichtigsten Reiseziele, die in einer von der AIZ – Das Immobilienmagazin vorgestellten Studie ermittelt wurden.

Fehmarn und Geltinger Bucht hat Autor Paul Varjak in seinem Beitrag als Geheimtipps ausgemacht. Meer schlägt die Berge und am Meer liegt die Ostsee vorn. Das sind in Kurzform die wichtigsten Ergebnisse, die der Autor vorstellt. In einem Beitrag rund um Florida Immobilien geht Markus Hartwich dem aktuellen Geschehen auf dem Immobilienmarkt des Sonnenstaates der USA nach. Nach der Explosion der Bohrplattform „Deepwater Horizon“ macht sich mancher Eigentümer einer Immobilie Gedanken um seinen Standort, vor allem an der Westküste Floridas. Hartwich meint, dass der Immobilienmarkt im Südwesten Floridas nicht betroffen sei. Dort berichtet er von stabilen bis steigenden Preisen. Auch für die Region Greater Fort Myers and the Beach hat die lokale Organisation der NAR von steigenden Preisen berichtet, so der Autor.

Die weiteren Themen der AIZ Ausgabe 7 sind:

– Ergebnisse der Kundenzufriedenheitsstudie des Forsa-Instituts, das bei Kunden von Immobilienmaklern die Zufriedenheit mit deren Dienstleistung repräsentativ ermittelt hat

– Preisträger der IMMO Idee 2010, dem Marketing- und Kommunikationspreis der AIZ und Immonet.de

– Sittenwirdrigkeit der Maklerprovision

– Was tun, wenn der Auftraggeber die Auskunft verweigert?

– Beitrag von Prof. Wolfgang Kleiber zur Neuregelung der ImmoWertV

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Immobilienmarkt, Publikationen