Schlagwort-Archive: Wohnimmobilien

Capital – Wirtschaftsmagazin zu steigenden Preisen für Wohnimmobilien in D

Die Erhebung des Immobilienverbandes IVD ist Basis für den Artikel in der neuesten Ausgabe von dem Wirtschaftsmagazin Capital, der auch online erschienen ist. Die Preise für Eigentumswohnungen und Eigenheime in Deutschland werden untersucht. Tenor Capital: „Die Nachfrage boomt, die Preise steigen unaufhörlich. Aber nicht alle Regionen können mithalten.“ Autor N. von Raggamby kommt zusammen mit IVD-Vizepräsident Jürgen Schick zu dem Ergebnis, dass sich hier der demografische Faktor zeigt. Der Zuzug in Metropolen hält an. Einige ländliche Räume verlieren Bewohner. Hier geht es zu dem ganzen Artikel: http://www.capital.de/nachrichten/investieren-anlegen/:Wohnimmobilien–Preise-in-Grossstaedten-steigen-weiter/100033943.html

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Immobilienmarkt

Erschwinglichkeitsindex für selbstgenutzte Wohnimmobilien neu vorgestellt

Das Center for Real Estate Studies an der Steinbeis-Hochschule SHB hat im Auftrag des IVD den Index für die Erschwinglichkeit von selbstgenutzten Wohnimmobilien errechnet. In den Index gehen Zinsen, Einkommen und Immobilienoreise ein. Zum Hintergrund der verwendeten Daten:

Die Basis der Berechnung des Erschwinglichkeitsindexes sind die Immobilienpreise, die die Marktberichterstatter des IVD erheben und die im Immobilienpreisspiegel für Wohnimmobilien des IVD zusammengefasst werden. Der Immobilienverband IVD kann auf eine mehr als 35-jährige Zeitreihe in der Erhebung, Auswertung und Veröffentlichung von Immobilienpreisen zurückgreifen. Zuletzt hat der IVD Preise für Wohnimmobilien aus mehr als 350 Städten in Deutschland veröffentlicht. Für den Erschwinglichkeitsindex wurden die Preise für freistehende Einfamilienhäuser mit mittlerem Wohnwert in Deutschland zugrunde gelegt. Neben den Immobilienpreisen wurden die jeweiligen Zinsen für Wohnungskredite für den Erschwinglichkeitsindex verwendet. Bei der monatlichen Belastung für das Annuitätendarlehen wurde von einem Zeitraum von 30 Jahren für die vollständige Tilgung des Immobilienkredites ausgegangen. Bei der Berechnung wird davon ausgegangen, dass das Einfamilienhaus mit 25 Prozent Eigenkapital und 75 Prozent Fremdkapital finanziert wird. Mit Hilfe der Preisspiegeldaten des IVD, Zeitreihen zu Wohnungskreditzinsen sowie dem verfügbaren Nettohaushaltseinkommen (Daten von MB Research) wurde der IVD-Erschwinglichkeitsindex der letzten 14 Jahre berechnet. Die Preisspiegeldaten wurden nach der Anzahl der Einwohner in den berücksichtigten Städten gewichtet.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Statistik und Marktauswertung