Schlagwort-Archive: www.dia.de

Wie entwickeln sich die Immobilien-Dienstleistungen weiter?

Dieser Frage geht die Trendstudie 21Immobilien-Dienstleistungen des CRES nach. Wie entwickeln sich die Büros? Wie und wo werden Kosten gespart? Wo entstehen neue Akquisitionsansätze? Gibt es einen Trend zur Konzentration? Welche Trends werden das Immobilien-Angebot der Zukunft besonders beeinflussen? Worauf reagiert die Nachfrage nach Immobilien am stärksten? Befragt werden Immobilienmakler, Immobilienverwalter und Bewertungssachverständige.

Das Center for Real Estate Studies (CRES) führt erstmalig in diesem Jahr die Trendstudie 21 – Immobilien-Dienstleistungen im Auftrag des Immobilienverbandes IVD durch. Mit Hilfe der Trendstudie sollen die Strömungen und Entwicklungen identifiziert werden, die die Immobilienwirtschaft in den nächsten Jahren prägen werden. Immobilienexperten und Branchenteilnehmern soll dadurch erleichtert werden, sich auf die kommenden Herausforderungen einzustellen und schneller darauf reagieren zu können.

Damit die Studie jedoch ihre volle Wirkung entfalten kann, ist es notwendig, dass eine möglichst große Anzahl an Personen daran teilnimmt. Aus diesem Grund würden wir uns sehr darüber freuen, wenn auch Sie daran teilnehmen würden, egal ob Sie als Makler, Verwalter, Sachverständiger oder in weiteren Berufen der Immobilienwirtschaft tätig sind und als Experte Einblicke und Einschätzungen liefern können.

Verlosung eines Apple iPad

Um Ihnen einen besonderen Anreiz für Ihre Teilnahme an der Trendstudie zu bieten, verlost das Center for Real Estate Studies (CRES) unter allen Umfrageteilnehmern ein Apple iPad. Wir wünschen Ihnen viel Glück dabei!

Dauer der Umfrage

Die Umfrage benötigt im Durchschnitt nur ca. 15 Minuten. Das ist wenig Zeit, wenn es um die Zukunft und Trends einer Branche geht. Gestalten und bewerten Sie mit! Wir freuen uns auf Ihre fachmännischen Antworten und schon jetzt auf die sicher spannenden Ergebnisse, die auf dem Immobilientag des IVD 2011 in Berlin erstmals vorgestellt werden.

Hier geht es zum Fragebogen

https://www.surveymonkey.com/s/Trendstudie

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Immobilienmarketing, Praxis-Tipp

Immobilienwirtschaft in Freiburg am 18. und 19.11. im Gespräch

 

  FrühbucherRabatt
bis 15. Oktober 2010
Normalpreis
ab 16. Oktober 2010 
Gesamtbelegung (inkl. Abendveranstaltung)  300,00 €

 350,00 €

Gesamtbelegung (ohne Abendveranstaltung)

 250,00 €

 300,00 €

Belegung eines Seminartages (ohne Abendveranstaltung)

– Donnerstag, 18.11.2010

– Freitag, 196.11.2010

 

 125,00 €

 175,00 €

 

175,00 €

225,00 €

 Abendveranstaltung für Begleitperson    50,00 €   50,00 €

 

http://www.dia-vwa.de/assets/media/ffi/17_Freiburger_Immobilientage.pdf

Lange haftete dem Thema Green Buildings in Deutschland der Nimbus eines medienwirksamen, aber wenig praxisorientierten Trends an. Nun hat die ImmoWertV erstmals die energetischen Eigenschaften als wertbestimmende Faktoren aufgenommen. Doch wie sind diese bei der Wertermittlung zu berücksichtigen? Kontaminationen können den Wert eines Grundstückes erheblich belasten. Selbst nach der vollständigen Beseitigung der Schäden, bleibt häufig ein merkantiler Minderwert – eine komplexe Herausforderung für jeden Wertermittler. Mit einem Umsatz von rund 245 Milliarden Euro lockt der Gesundheitsmarkt mit Milliardengeschäften. Investoren entdecken Medizinische Versorgungszentren als lukrative Anlagen. Doch wie ermittelt sich der Wert solcher Zentren? Der Einzelhandel befindet sich in einem Umbruch, der vom Experimentieren mit neuen Formaten über Preiskämpfe bis zu sich beschleunigenden Konsolidierungsprozessen reicht. Wie sieht die Zukunft dieses Immobiliensegments aus? Mit einer Novelle des Investmentgesetzes sollen die Offenen Immobilienfonds reformiert werden. Der Gesetzgeber plant einen generellen Wertabschlag, zweijährige Haltemindestdauern und langfristige Kündigungsfristen. Bedeutet dies das Aus einer 50-jährigen Geschichte? Angesichts hoher Baulandpreise und einer zunehmenden Finanznot von Kommunen und Kirchen gewinnt das Erbbaurecht auch in Deutschland wieder an Bedeutung. Welche Besonderheiten gilt es bei der Vermarktung und der Bewertung zu berücksichtigen? Die Insolvenz von Mietern kann Investoren erhebliche Verluste bescheren. Welche Möglichkeiten gibt es zur Früherkennung solcher Krisen und wie sehen die richtigen Strategien im Insolvenzfall aus?

 

 

 

INHALTE

 

  • Der Faktor „Green“ in der Immobilienbewertung
  • Medizinische Versorgungszentren in der Bewertung
  • Erbbaurecht – Vermarktung und Bewertung
  • Zukunft Einzelhandel – Wer sind die Sieger?
  • Wertermittlung von ehemals kontaminierten Wohnungen
  • Das neue Investmentgesetz – Sargnagel für die Offenen Immobilienfonds?
  • Das gewerbliche Mietverhältnis in der Krise
  • Mediation in der Immobilienwirtschaft

 

 

Namhafte Experten aus Wissenschaft und Praxis geben Antworten und zeigen Strategien für Immobilienunternehmen und Bewertungssachverständige auf.

ANMELDUNG UND KOSTEN

Die Anmeldung zu den Freiburger Immobilientagen ist ab sofort möglich. Bis zum 15.10.2010 besteht die Möglichkeit eines Frühbucherrabattes:

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fortbildung Immobilienwirtschaft, Veranstaltungen Immobilienwirtschaft